look

OH SO GLAMOROUS – LOOK

bonjours mes chéries,

heute gibt es die tragebilder zum yves rocher eyeshadow aus dem vorvorletzten blogpost.

links aufgetragen: ohne base
rechts aufgetragen: mit base

image

+ p2 liquid eyeliner in schwarz
+ loréal volume million lashes mascara in schwarz
= fertig ist der glamouröse look.

 

 

 

xoxo, madameparie.

WAITING FOR SPRING

P1030110 P1030125 P1030163bonjour mes chéries!

könnt ihr den frühling auch nicht abwarten? endlich raus aus den flauschigen stiefeln und der dicken daunenjacke und rein in die luftigen kleider und high heels!… aber wozu warten, wenn man sich auch jetzt schon warm & fitforspring anziehen kann?

  • spaghettitop weiß : 4,95 H&M
  • spitzenshirt : 24,95 TK Maxx
  • jeansjacke (spring 2012): new look
  • kette: 12,95 accessorize
  • schwarze jeggins: 9,95 H&M
  • ring & armband: SIX
  • -> natürlich kommt über das ganze outfit noch ein mantel drüber!

xoxo, madameparie.

OUTFIT OF THE NIGHT

bonjour mes chéries !

heute gibt es von mir ein outfit of the night. ich war nämlich gestern abend mit ein paar mädels feiern und habe davor noch schnell ein foto für euch schießen können.

© madameparie

what i’m wearing:
dunkelblaues top mit rüschchen – H&M 7,95 €
gemusterte rock – H&M 14,95
schwarze weste  – H&M 19,95  €
taillengürtel – pimkie (alte kollektion) 9,95 € statementkette – accessorize 19,90 €

ich habe an diesem abend keine high heels sondern nur schwarze belarinas getragen, da nach ein paar stunden tanzen meine beine so sehr wehtun, als wäre ich einen 10-tage-marathon gelaufen.
(und das obwohl ich doch sooo oft hohe schuhe trage…)

viele mädels sind bestimmt schon erfahrene clubgänger.. aber für die, bei denen das noch ansteht habe ich hier ein paar outfittipps zusammengeschrieben:

  • luftige, kurze sachen tragen! – klar, im winter mit kurzen sachen rauszugehen ist nicht so prickelnd und deswegen sollte man sich eher wärmer anziehen. aber es gibt immer eine garderobe und eine toilette, wo man sich umziehen und seine sachen abgeben kann. denn in eher in kürzeren und luftigeren sachen wird einem im club nicht so warm.
  • ein outfit auswählen, in dem ihr euch wohlfühlt ist das wichtigste! sicher, hohe schuhe, ein schönes kurzes enges kleid und viele asseccoires können sehr schön aussehen, aber wenn ihr euch darin nicht wohlfühlt, werdet ihr das auf der tanzfläche merken und die zeit dort wahrscheinlich nicht wirklich genießen können.
  • ein club ist eine gute möglichkeit, endlich mal etwas extravagantes anzuziehen.. – also traut euch und tut es! clubs werden immer mit specialeffekten und bunten lichtern beleuchtet, also wird man bestimmt sehen, was ihr anhabt. ein schwarzer rock mit einem bunten oder sogar neonfarbenem top und einem silberarmband kann schon wunder bewirken und die aufmerksamkeit auf sich ziehen!
    muster sind auch etwas schönes – aber bitte nicht übertreiben. leo-zebra-schlangen looks sehen eher nach zoo anstatt nach haute couture aus.

so, das war’s mal wieder. habt einen entspannten samstag bzw. eine wilde und schöne partynacht! :)

xoxo, madameparie.

SPONGE UP YOUR NAILS

bonjour mes chéries !

heute möchte ich euch zeigen, wie ihr eueren nagellack aufwerten könnt. ich habe manchmal das problem, dass bei manchen nagellacken nach zwei tagen bei mir vorne an der spitze der lack langsam absplittert. da ich aber nicht wirklich lust habe, diesen abzumachen und neuen lack draufzumachen, habe ich mir überlegt, wie man dies interessant verdecken kann oder auch ganz normal ein schönes nageldesign kreieren kann. inspiriert hat mich dabei der trend ‚ombré nails‚. ein tutorial dazu wird wahrscheinlich demnächst folgen. aber heute zeige ich euch die ‚spongy nails‚.

1. step: als erstes braucht ihr zwei nagellacke eurer wahl. der eine sollte aber heller sein als der andere, da man ja sonst nicht wirklich etwas auf dem nagel erkennen würde. mit dem helleren lack lackiert ihr eure fingernägel. bei mir war das der p2 last forever in der farbe 130 lovely moment. ich habe zwei schichte des ‚lovely moment‘ aufgetragen, da dieser bei nur einer schicht nicht so gut deckt.

2.step: für den ‚sponge effekt‚ braucht ihr einen schwamm (zum beispiel einen haushaltsschwamm). benutz hierbei lieber kein make-up-schwämmchen, da dieser meist sehr feinporig ist und der sponge effekt dann nicht so gut rüberkommt. von diesem schwamm schneidet ihr nun einen ca. daumenbreiten streifen ab.

3.step: als nächstets holt ihr eure zwei lacke und ein stück papier oder karton. auf dieser unterlage macht ihr dann von jedem der beiden lacke nebeneinander etwas auf die unterlage. dabei sollte  aber vom dunkleren lack etwas mehr drauf sein als von dem helleren. ich rate euch, nicht viel farbe zu benutzen, da sonst viel übrig bleibt und der lack zu schnell trocknet.

4.step: nachdem sich jetzt etwas farbe auf der unerlage befindet, nehm ihr ein holzstäbchen und vermischt die beiden farben nur ganz leicht so wie auf dem bild rechts. das stäbchen könnt ihr dann schnell mit einem in nagellackentferner-getunkten wattepad sauber machen. ich habe hierbei einfach das ende eines stinknormalen holzpinsels genommen.

5.step: jetzt nehmt ihr euren zuvor zurechtgeschnittenen schwammstreifen und tunkt ihn leicht in die farbmischung. versucht, erst in die helle farbe das schwämmchen zu tunken, dann in die dunklere und zum schluss in die mitte. so bekommt ihr das bestmögliche ergebnis.

6.step:  nun könnt ihr wild lostupfen! (okay, vielleicht nicht sooooo wild, dass eure hände aussehen als hätte ihr gerade mit den händen gemalt, aber kreativität ist hier freien lauf geboten!) ich habe vorne viel farbe draufgetupft und zum nagelmond hin eher weniger, sodass es leicht verblendet aussieht. falls ihr es etwas bunter mögt, könnt ihr die schicht trocknen lassen und dann eine andere lackfarbe auswählen und drübertupfen  :)

damit eure arbeit nicht umsonst war und das naildesign schön lange hällt, empfehle ich euch, einen topcoat zum versiegeln auf den nagel zu machen. hier gibt es verschiedene versionen wie zum beispiel den glitter nail hardener von essence oder den durchsichtigen normalen topcoat  8in1 nail wonder von p2.
durch den topcoat wird die nageloberfläche geglättet und der nagel fühlt sich nicht so rau an.

fertig sind eure spongy nails! – und dabei dauert es nicht lange, ist einfach und sieht trotzdem verdammt scharf aus.  bis zum nächsten mal :)

xoxo, madameparie

bilder: © madameparie